Hast du Lust einen schönen, schlichten, aber dennoch besonderen Mantel für den Frühling zu nähen? Dafür eignet sich mein Mantel Hamburg perfekt. Es ist ein oversized geschnittener Mantel mit Reißverschluss und aufgesetzten Taschen, der wahlweise mit oder ohne Kapuze genäht werden kann.  Wie du diesen Mantel nähst, verrate ich dir in diesem Blogbeitrag.

Der Mantel Hamburg ist übrigens auch gut für Anfänger geeignet und du wirst überrascht sein, wie schnell er genäht ist.

Außerdem kannst du den Mantel auch mit Futter nähen. Wie das geht, zeige ich dir in meiner ausführlichen bebilderten Nähanleitung, die du zusammen mit dem Schnittmuster in meinem Shop findest.

Am besten eignen sich Stoffe mit etwas Stand wie beispielsweise Wollwalk, Bouclé, Softshell oder Fellimitat sind. Aber auch ein dickerer Sweatshirtstoff, wie French Terry ist möglich. Bei der Stoffauswahl sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt – ein paar super schöne Mäntel aus dem Probenähen kannst du im Lookbook bewundern.

Wie bereits erwähnt, kann der Mantel Hamburg mit oder ohne Kapuze genäht werden. Die genauen Stoffmengen für deine gewünschte Variante findest du in dieser Tabelle:

Die richtige Größe auswählen

Der Mantel Hamburg ist ein oversized geschnittener Mantel. Wähle deine Größe anhand deiner eigenen Körpermaße und mithilfe der Größentabelle aus. Richte dich nach dem Maß mit dem größten Umfang (Bu oder Hu). Solltest du zwischen zwei Größen liegen, nimm die Größe, an der du näher dran liegst.

Zuschnitt Mantel

Nachdem du die richtige Größe für deinen Mantel Hamburg ausgedruckt und das Schnittmuster eventuell angepasst hast, geht es nun an den Zuschnitt. Im Schnittmuster ist die Nahtzugabe bereits enthalten.

Falls deine Stoff an den Schnittkanten ausfranst, solltest du alle offenen Kanten vor dem Zusammennähen versäubern (z.B. mit einer Zickzack- oder Overlocknaht). Alternativ kannst du sie auch mit einem Schrägband einfassen. Wenn dein Stoff (z.B. Wollwalk, Softshell, Neopren usw.) nicht ausfranst, kannst du direkt mit dem Nähen des Mantels loslegen.

Mantel nähen

1. Nahtband aufbügeln

Bügle das Nahtband entlang des hinteren & vorderen Halslochs und entlang der vorderen Mitte mit einem Abstand von 2-3mm von der Schnittkante auf.

2. Taschen

Übertrage dir die Taschenposition (z.B. mit einem Trickmarker, Kreide oder Heftfäden) vom Schnittteil auf deine Vorderteile. Bügle die obere Kante deiner Tasche (4 cm) nach innen um und steppe sie bei etwa. 3,5 cm fest. Anschließend bügle die Kanten der Tasche (1,5 cm) nach innen um.
Stecke die Taschen auf deine Markierungen und steppe sie dann mit einem Abstand von ca. 5mm von der Kante fest.

3. Schulternaht/Oberarmnaht und Ärmel

Lege dein Vorderteile rechts auf rechts auf dein Rückenteil und stecke die Teile an der Schulternaht zusammen. Nähe anschließend die Teile auf beiden Seiten zusammen. Bügle die Naht anschließend auseinander.
Dann steckst du deinen Ärmel rechts auf rechts auf dein Vorder- und Rückteil und nähst ihn an (auf beiden Seiten).

4. Seitennaht/Unterarmnaht

Lege nun deine Teile so aufeinander, dass die Kanten an der Seitennaht und der Unterarmnaht aneinander liegen. Stecke deine Teile aufeinander und nähe sie an beiden Seiten zusammen. Bügle anschließend die Nahtzugaben auseinander.

5. Reißverschluss

Lege deinen RV mit den Zähnen nach unten auf die rechte Stoffseite des Vorderteils. Das Ende deines Reißverschlusses sollte unten ca. 4cm von der Schnittkante entfernt liegen. Stecke ihn von unten nach oben glatt an dein Vorderteil. Der Abstand von deinem Schieber zur oberen Schnittkante sollte dann etwa 1,5 cm betragen.

Nähe deinen RV jetzt an und nutze dafür ein Reißverschluss-Füßchen, damit du möglichst nah an der Kette entlang nähen kannst. Um beim Nähen gut an dem Schieber vorbeizukommen, lasse deine Nadel im Stoff stecken und hebe das Füßchen. Jetzt kannst du den Schieber einfach vorbei schieben. Stecke nun deinen RV auf der anderen Seite fest und achte darauf, dass die untere und obere Schnittkante auf derselben Höhe endet. Kontrolliere auch, dass der Abstand zur deiner oberen Kante am Halsausschnitt gleich ist. Nähen deinen RV dann auch auf dieser Seite an.

Bügle deine Naht vom Reißverschluss erst von links und dann von rechts auseinander.

6. Verarbeitung mit Kapuze

Lege deine Kapuzenteile rechts auf rechts aufeinander, stecke sie an der Rundung zusammen und nähe sie anschließend. Bügle dann deine Nahtzugaben auseinander.

Bügle die Kapuzenblende an der langen Seite mittig aufeinander (gestrichelte Linie im Schnittmuster). Stecke die Blende mit den offenen Schnittkanten rechts auf rechts an die Schnittkante deiner Kapuze und nähe sie dann an.
Damit die Nahtzugaben schön liegen bleiben empfehle ich dir diese auf deiner Kapuze im Abstand von 5mm festzusteppen.

 

Stecke nun deine Kapuze entlang deines Halslochs an deinen Mantel und nähe sie fest.

Schneide die Nahtzugaben an der Rundung im Abstand von ca. 3 cm etwas ein. Mache die Einschnitte an der oberen und unteren Lage etwas versetzt. Bügle die Nahtzugaben nach unten und steppe sie im Abstand von ca. 5mm fest. Optional: Wenn du möchtest, dass die Nahtzugaben an deinem RV immer glatt liegen bleiben, kannst du diese auch mit einem Abstand von ca. 5mm feststeppen.

7. Verarbeitung ohne Kapuze

Stecke deine Halslochbelege an den Schulternähten rechts auf rechts aufeinander und nähe
sie anschließend zusammen. Optional: Für eine schöne Innenverarbeitung kannst du die untere Kante deiner Belege mit einem Schrägband einfassen.

Stecke deinen Beleg rechts auf rechts an dein Halsloch und nähe ihn fest. Wende nun deine Ecke und versuche sie schön auszuformen. Bügle deinen Beleg am Halsloch nach innen, sodass dein Nahtschatten innen liegt und von außen keine Naht mehr sichtbar ist.

Fixiere den Beleg innen an deinen Nahtzugaben der Schulternaht (evtl. von Hand). Falls dir dies nicht ausreicht, kannst du ihn zusätzlich von Hand mit einem Blindstich fixieren.

8. Saum

Bügle deinen Saum 4 cm nach oben.
Optional: Für eine schöne Innenverarbeitung kannst du die Schnittkante am Saum mit einem Schrägband einfassen. Steppe nun den Saum bei etwa 3cm fest, oder nähe ihn von Hand mit einem Blindstich an, wie auf diesem Bild.

Genauso gehst du auch mit den Ärmelsäumen vor. Bevor du diese aber nähst, würde ich dir raten den Mantel kurz anzuprobieren und die Ärmellänge zu überprüfen.

Und fertig ist der Mantel Hamburg! Mit seiner schlichten Eleganz hat er Potential zum absoluten Lieblingsteil, oder was meinst du?

Wenn du jetzt Lust bekommen hast den Mantel zu nähen, dann kannst du dir das Schnittmuster direkt hier im Shop kaufen. In der beiliegenden Nähanleitung gibt es außerdem Tipps zum Anpassen des Schnittmusters und zusätzlich viele Profi-Tipps von mir, damit dir das Nähen des Mantels noch einfacher von der Hand geht. Zusätzlich erkläre ich dir in der Anleitung, wie du ein Futter in deinen Mantel annähen kanst.

Zeig mir dein fertiges Werk gern auf Instagram und markiere mich @nikastudio.de . Viel Spaß beim Nähen!